Gebratener Spargel und Räucherlachs

Gebratener Spargel und Räucherlachs. Ein weißer Teller, auf dem der in Scheiben geschnittene schottische Räucherlachs drapiert wurde. Der weiße Spargel liegt dekorativ obenauf. Außen herum wurde ein dünner Faden Balsamico dekoriert.
Liebe Genussfreudige, viele Kochrezepte stammen noch aus unserer Geniessermanufactur und konnten noch nicht auf die neuen Gewürzmischungen umgearbeitet, bzw. neu formatiert werden.
Da unsere neuen Genusswerke an die Pasten angelehnt sind, lassen sich die Rezepte trotzdem schmackhaft zubereiten.
Wenn ihr Fragen zur Umsetzung habt, meldet euch gerne.

Gebratener Spargel und schottischer Räucherlachs

Die Spargelzeit wird von vielen Genießerinnen und Genießern herbeigesehnt. Wir freuen uns natürlich auch, wenn wir biologisches Gemüse ohne Plastikhaubenanbau bekommen und manchmal sogar selbst stechen können.
Gebratener Spargel und Räucherlachs ist eines der Gerichte, die dann als Erstes auf den Tisch kommen.
Eine leckere Suppe, eine Soße mit Parmesan, eine Creme, Salat, hach, was man alles aus diesem Gewächs zaubern kann.
Erhältlich ist der Asparagus in Weiß, Violett oder Grün, wobei wir letzteren vorziehen.

Ein Frischebeweis ist es, wenn die Schale unbeschädigt ist und beim Aneinanderreiben leicht quietscht.
Die Spitzen sollten nicht verfärbt sein, besonders nicht beim weißen. Sind diese violett, so hat die Spitze bereits das Tageslicht gesehen.
Bei der violetten oder grünen Variante ist das nicht von Belang, da die Stangen am Tageslicht wachsen.

Zutaten für 2 Personen:

500 g Spargel (grün, violett oder weiß)
2 EL gehackte Petersilie
1 EL Pesto di Limone (Zitronenwürzpesto)
1 EL Olivenöl
1 TL Ghee (Butterschmalz)
Prise Zucker
Apfel-Balsam oder Balsamico
Schottischer Räucherlachs (Label Rouge) von Salmore)

Gebratener Spargel und Räucherlachs – So wird´s gemacht

1.) Stangen schälen – den weißen ganz, den violetten und grünen nur das untere Drittel. Endstück abschneiden.
2.) Stangen möglichst schräg in mundgerechte Stücke schneiden.
3.) In der Pfanne Ghee erhitzen, Prise Zucker hinzufügen und den Spargel sanft anbraten, bis er weich ist und einige braune Stellen hat. Dicke Stangen ggf. längs halbieren, oder zwischendurch einen Deckel auflegen.
4.) Pesto di Limone zuerst mit einigen Tropfen Wasser verdünnen, anschließend mit Petersilie und Olivenöl verrühren.
5.) Ist das Gemüse durch, die unter Punkt 4 genannte Paste mit ihm vermählen.

Anrichten
Wichtig sind vorgewärmte Teller, auf die das Gemüse angerichtet wird.
Erst jetzt kommen wenige Fäden des Apfel-Balsams darüber.
Der in sehr dünne Scheiben geschnittene Lachs wird auf die warmen Stangen drapiert.
Die Wärme des Spargels reicht aus, um dem Lachs sein bestes Aroma zu entlocken und mit den weiteren Aromaten zusammenzubringen.

Tipp von Don Tom

Grundsätzlich ist es zu schade, die Schalen und Abschnitte wegzuwerfen.
Ich friere sie ein und sammle sozusagen eine größere Menge im Gefrierfach.
Habe ich genug zusammen, koche ich eine leckere Suppe oder Soße mit Parmesan.

Happy Camping & Cooking
Eure Freizeitnomaden und Genußjunkies
Thomas & Sabine

Text und Storytelling: Thomas Luciow
Bilder und Fotografien: Sabine Hennek (Genussfotografin)

Teile das Rezept auf:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert