No. 1 Multitalent P Vadouvan / Vadagam bio

– Sind die Gewürze fermentiert?
– Der Ursprung
– Wie kam es zum Pulver
– Der Dip-Tipp von Don Tom
Bonuskauf
– Zutaten

No. 1 Multitalent P Vadouvan / Vadagam bio

Unser Vadagam, bzw. Vadouvan ist einigen schon aus unserer ehemaligen Genießermanufactur in Pulverform bekannt. Weiterhin gibt es diese geniale Mischung aus eigener Kreation und Herstellung in Handarbeit, nur unter anderem Namen, eben No. 1 Multitalent bio.

Erstmal vorweg, das Gewürz ist eine Hammer-Mischung und, wie es der Name sagt, ein absolutes Multitalent.

Als Streu- oder Tischwürze, für Fleisch, Fisch, Reis, Nudeln, Kartoffeln und Panaden, zum Abrunden von Soßen, Suppen, Gemüsegerichten, Aufläufen und was einem sonst noch einfällt.
Geschmacklich erinnert unser geniale Würzmischung an ein Currypulver, das durch den Geschmack Umami durch die fermentierten Gewürze unterstrichen wird.

Dieses tolle, intensive und einzigartige Aroma von unserer Gewürzmischung rührt natürlich von seiner raffinierten Mischung her und von der sogenannten ‚Maillard-Reaktion‘. Bei dieser werden Aminosäuren (Proteinbausteinchen) umgebaut und zu neuen Geschmackskomplexen (Molekülverbindungen) zusammenfügen.

Duft und Geschmack werden intensiviert und genanntes Umami erzeugt.
Das Ganze ist keinerlei Hexenwerk, aber es braucht etwas Fingerspitzengefühl, um den zeit- und energieintensiven Veredelungsprozess gelingen zu lassen.

Dieser Prozess benötigt keinerlei weiterer Zusatzstoffe und ist ein natürlicher Vorgang, der aus moderater Wärmezufuhr und dem Faktor Zeit besteht.
Logisch, dass wir die Rohstoffe aus unserer Ecke beziehen, denn auch dies verstehen wir unter Bio.

Sind die Gewürze No. 1 Multitalent P Vadouvan / Vadagam bio fermentiert?

Häufig wird die Mischung mit fermentierte Gewürze‘ deklariert, was jedoch fachlich nicht korrekt ist, denn es sind keine (Milchsäure-)Bakterien oder Fermentationsprozesse im herkömmlichen Sinne, die den Umwandlungsprozess initiieren.
Milchsäurebakterien und Hefen sind zwar ubiquitär vorhanden, werden aber nicht in großem Maße vermehrt, weshalb auch keine Gärung und somit Gase entstehen.
Es ist somit ein reines Umwandlungsgeschehen ohne Zufügen von Starterkulturen oder sonstigen Initiatoren.

Diskutiert wird, ob der Veredlungsvorgang eine anaerobe Fermentation ist.

Und wir freuen uns, dass die von uns vor Jahren erarbeitete Erkenntnis bereits bei vielen Mitbewerber*innen Einzug gehalten hat.

Der Ursprung liegt in Indien

Unsere Recherche erbrachte, dass ersterer Begriff, also Vadagam, der ursprüngliche ist. Vadouvan wird es in leicht abgewandelter Rezeptur in der französischen Küche genannt.
Die Zutaten sind eigentlich sehr grob gehalten und traditionell mit Rizinusöl konserviert. Zumindest im Süden Indiens, wo es zur Kugel geformt und getrocknet als Universalgewürz eingesetzt wird.
Meist stellen die Familien diese Mischung für ihr Jahreskontingent selbst her, will heißen, dass es zig verschiedene Abwandlungen der Rezepte gibt.
Auf das Rizinusöl haben wir bewusst verzichtet, da es in der Pulverform, so wie wir es als bislang einziger Hersteller produzieren, nicht benötigt wird.

Wie es zum Pulver kam

Wir arbeiteten mit dem Gourmetkoch Richard Huth (ehemals Traditionsgasthaus Stachel in Würzburg) vor seinem Umzug ins Allgäu sehr gut zusammen.
Eines Tages meinte er, ob wir die grobe Mischung nicht einmal als Pulver machen könnten, er hätte einige Ideen, wie er es einsetzen möchte.
Impuls gesetzt – Thomas getan: Das Pulver ist entstanden.

Der Dip-Tipp von Don Tom:
Mit Avocado und Frischkäse ein toller Dip oder Aufstrich.

Dazu braucht es eine vollreife Avocado (mit der Gabel fein zerdrücken),
3 EL Frischkäse Natur,
etwas No. 1 Multitalent, Salz und Pfeffer.
Alles gut miteinander vermischen – fertig!

Übrigens passt unsere N0. 1 hervorragend mit der No. 2 Vielfalter zusammen.

Kennt ihr schon unseren Bonuskauf?

Damit könnt ihr ein nettes Sümmchen sparen.
Wie das funktioniert haben wir HIER erklärt.

In diesem Sinne:
Happy Camping & Cooking!

Eure Genußwurzeln
Sabine & Thomas

P.S. Wenn ihr sehen wollt, wo wir mit unserem Rollhäusle Hippo unterwegs sind, schaut gerne HIER vorbei.

Alles aus eigener Hand:
Kreation, Produktion und Vertrieb.
Hergestellt in Handarbeit ohne Geschmacksverstärker, Füllstoffe,
Salz bei den Würzmischungen, Bindemittel, Hefeextrakte und dergleichen.

Zutaten:
Zwiebeln*, Knoblauch*, Senf gelb*, Linsen*, Salz (3 %), Bockshornklee*, Curryblätter*, Kreuzkümmel*, Kurkuma*.
*aus kontrolliert biologischem Anbau – DE-ÖKO-006

Unser Standard-Hinweis:
Bewusst verzichten wir auf die Zugabe von billigstem Salz und konzentrieren uns auf die Aromen bester Rohstoffe. Somit sind unsere Produkte Konzentrate ohne füllende Zusätze.
Zudem sind die Bedürfnisse nach Geschmack und Gesundheit sehr unterschiedlich und so kann dem Essen individuell Salz zugegeben werden.
Gewürze sollen den Eigengeschmack eines guten Lebensmittels unterstreichen und dezent ergänzen, nicht überlagern.

Text: Thomas Luciow
Fotografie: Sabine Hennek (Genussfotografin)

Gewicht n. v.
Größe n. v.
Inhalt:

90 g, 180 g

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „No. 1 Multitalent P Vadouvan / Vadagam bio“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert