Startseite » Kochbuch » Stellplätze » Staffelberg – Aussicht und Weite pur

Staffelberg – Aussicht und Weite pur

Staffelberg – Aussicht und Weite pur. Ein Felsvorsprung auf dem Staffelberg, von dem man bis nach Bad Staffelstein sieht.

> Campingplatz oder Freistehen
> Landvergnügen-Stellplatz Krögelhof (Bioland)
> Der Staffelberg
> Adam Ries(e)

> Interessante und hilfreiche Links

Weg übers Wochenende, wenn möglich in der Nähe unserer Homebase, das war ein spontanes Vorhaben.
Da wir den Steigerwald lieben, zog es uns in die Richtung und weit darüber hinaus.
Der Staffelberg – Aussicht und Weite pur und Bad Staffelstein waren das Ziel.
Bad Staffelstein, die übrigens die Heimat von Adam Riese ist, hat weitere Attraktionen, wie das Kloster Banz, oder die Basilika Vierzehnheiligen.

Campingplatz Bad Staffelstein,
oder Freistehen in der Pampa?

Vorab hatten wir uns informiert, ob sich ein netter Spot zum Freistehen anbietet.
Bei einem Biolandhof, wenige Kilometer vom Staffelberg, wurden wir durch Landvergnügen fündig.
Übrigens, wenn ihr den Landvergnügen-Stellplatzführer (Buch, Mitgliedskarte, Vignette & App für Reisen in Deutschland)
oder Landvergnügen Digital (DEUTSCHLAND & ÖSTERREICH, APP + ERWEITERUNGEN) möchtet,
informiert euch und bestellt gerne HIER.

Alternativ ließen wir uns offen, den Campingplatz für die zweite Nacht in Anspruch zu nehmen, einfach der Bequemlichkeit zuliebe.
Um es vorwegzunehmen, als wir am Folgetag durch die Stadt fuhren, suchten wir den Campingplatz auf. Von diesem waren wir persönlich dermaßen nicht-begeistert, dass wir froh waren, uns für den Freisteh-Platz entschieden zu haben.
Wir sind einfach nicht die Typen, die gleich neben dem Erlebnisbad und Kurgelände auf gepflastertem Untergrund und engstem Raum das WoMo-Kuscheln lieben.

Der Landvergnügen-Stellplatz Krögelhof

Frisches Holzofen-Bauernbrot, mit einem 200 Jahre alten Sauerteig gebacken, frische Butter, etwas Salz, so beginnt unser Alltags-Fluchtwochenende auf einem Biolandhof. Und mehr braucht man erstmal nicht.

Die Anreise zum Bioland-Hof verlief ohne nennenswerte Ereignisse, ganz ruhig und entspannt.
Unser Ziel haben wir schnell gefunden und der Empfang war freundlich-reserviert, obwohl wir dies von den eingefleischten Bio’s anders gewohnt sind.
Weiß der Geier, welche Campercracks schon bei Ihnen waren, da ist man wohl lieber etwas vorsichtiger.

Bevor es an den Stellplatz ging, deckten wir uns mit gutem Bio-Proviant ein.
Selbstgemachte Nudeln, frische Eier und frisch gebackenes Bauernbrot.
Kennt Ihr das auch, dass man bei einem guten frischen Brot nur noch Butter und etwas Salz braucht? Oberlecker!

Inzwischen hat sich der Krögelhof gemausert und auf die Camperflut eingestellt.
Durfte man damals den Platz gegen einen nicht definierten Einkauf nutzen, so muss nun für 20,- € eingekauft werden, um die 10,- € Stellplatzgebühr erlassen zu bekommen. Wohlgemerkt pro Nacht.
Also dann doch ab der zweiten Nacht lieber die 10,- €, denn sonst ist das Warenlager und der Kühlschrank im Camper gleich rappelvoll. Obwohl, eine Familie haut da schon locker die 20,- Euro Einkauf weg. Oder?
Eine Selbstbedienungshütte macht das Einkaufen leicht.

Die Stellplätze sind nunmehr in zwei Stationen eingeteilt, teils mit festem geschotterten Untergrund.
Laut Landvergnügen 2024 kann der Termin telefonisch angekündigt werden.
Drei Plätze für Reisemobile oder Wohnwagen (auch über 3,5 to) stehen insgesamt zur Verfügung.
Strom gibt es an bestimmten Stellplätzen und für Frischwasser ist gesorgt.
Eine Entsorgungsmöglichkeit für Grauwasser und Toilette gibt es nicht, außer für eine kleine Menge Tagesmüll.
Der Handyempfang ist sehr bescheiden, weshalb die Gastgeber kostenlos WLAN anbieten.

Hier der Link zum Krögelhof.

Wir hatten die Entsorgung am Campingplatz in Bad Staffelstein erledigt.
Tja und dann ging es weiter zu unserem Tagesprojekt: Staffelberg – Aussicht und Weite pur.

Der Staffelberg

Der anschließende Ausflug mit unserem Rollhäusle “Hippo” auf den Staffelberg war im Bezug auf einen Parkplatz schon ein kleines Abenteuer. Parkplätze für Camper sind da wohl nicht vorgesehen, weil die zugewiesenen Plätze sehr kurz gehalten waren.
Aber unser Hippo machte wieder mal einen auf schmale Hüfte und ließ seinen Hintern über den Hang hinausstehen, als ein PKW, samt Insassen natürlich, den Parkplatz wieder freigab.
Ansonsten war der Platz rappelvoll und die Polizei verteilt fleißig Strafzettel, weil sich einige Fahrzeugführer dazu entschlossen hatten, ihr Gefährt einfach in der daneben gelegene Naturschutzzone zu parken. Natürlich steht der ganze Tafelberg unter Naturschutz.

Es war bestes Ausflugswetter, was ebenfalls so manche Flip-Flop-Ausflügler auf den Berg trieb.
Ganz zu schweigen von den “Stöpseln”, die überhaupt keine Lust hatten, auf den Berg zu kraxeln und dies lautstark, jammernd und heulend kundtaten.
Vorausschauend haben wir Brotzeit und Getränke mitgenommen, denn 30 m Warteschlange wären zu überwinden gewesen, um an Labsal für den Körper zu kommen.
Am Rande des Felsplateaus ließen wir uns nieder, genossen die Aussicht und unser gutes Bio-Futter.
Also, Staffelberg – Aussicht und Weite pur, das stimmt hundertprozentig.

Der Staffelberg liegt im oberfränkischer Landkreis Lichtenfels und wird als Wahrzeichen Frankens tituliert, sogar als der Berg der Franken.
Charakteristisch für den Staffelberg ist sein Hochplateau und seine von Weitem sichtbare Felskrone.
Mit 539 Metern bietet er eine hervorragende Aussicht ins Tal und Land. Bei günstigen Wetterverhältnissen ist sogar der Rennsteig zu erkennen, flankiert vom Frankenwald und der Veste Coburg (mittelalterliche Burganlage).

Einige interessante Ausflugsziele laden zum Besuch ein, sowie verschiedenste Wanderrouten.
Nicht zu vergessen die Basilika Vierzehnheiligen (barocke Wallfahrtskirche) und das ebenfalls bekannte Kloster Banz.
Bad Staffelstein ist nur ca. 7 Kilometer vom Hausberg entfernt und bietet eine interessante historische Geschichte und einiges an Sehenswürdigkeiten.

Adam Riese

Beinahe hätte ich einen berühmten Vertreter Bad Staffelsteins vergessen: Adam Riese.
Es gab ihn wirklich, allerdings eher unter dem Namen Adam Ries.
1492 geboren, wurde er später als exzellenter Mathematiker und Rechenkünstler bekannt.
Er gilt als Gründer des modernen Rechnens und gab dem einfachen Bürger verständige Einblicke in das Wesen der Mathematik.
Rechnen war nachvollziehbar, die Bedeutung von Zahlen und Formeln verständlicher, nicht zuletzt deshalb, weil Ries viele mathematische Bücher in deutscher Sprache verfasste. Latein war ja nur für die Gebildeten verständlich.
Noch heute kennt man den Spruch: “… nach Adam Riese”.

Alles in allem war es ein schöner Tag und angenehmer Abschluss des Wochenendes.
Wir fanden Ruhe, Natur, Weite und wieder etwas Entschleunigung.

Ach ja, und wenn es um gutes Essen beim Campen, Outdoor oder zu Hause geht,
schaut gerne in unserem ONLINESHOP vorbei.
Da gibt es allerhand Leckeres aus unserer kleinen, familiären Manufactur.
Leckere Kochideen mit unseren Camper-Gewürzen findet ihr in unserem ONLINE-KOCHBUCH, und wenn euch interessiert,
wo wir mit unserem Hippo unterwegs sind, schaut gerne HIER rein.

Eine Roomtour zu unserem Pössl Roadcruiser XL D-Line haben wir auf YouTube für euch eingestellt.

Wir sind begeisterte Landvergnügen-Nutzer.
Wollt ihr auch den Landvergnügen-Stellplatzführer mit App oder die digitale Landvergnügen-Variante?
Bestellt gerne über die Links.

Sauber geht es zu mit Effektiven Mikroorganismen von EM-Chiemgau.
EMB-Aktiv verwenden wir für die Abflüsse und im Camper zusätzlich für den Grauwassertank.
Mit EM-Spüli wird unser Geschirr supersauber, weil es auch gute fettlösende Eigenschaften hat.

Interesse an einer Trockentrenntoilette, bei der die originale Toilettenschüssel erhalten bleibt?
Erhältlich für verschiedene Typen als geschlossene oder offene Variante.
Sprecht uns an, wir teilen gerne unsere Erfahrungen.

Vielleicht sieht man sich ja mal?
In diesem Falle, bis dann …

Eure Freizeitnomaden und Genußjunkies
Thomas und Sabine

Text | Storytelling: Thomas Luciow
Fotografie: Sabine Hennek (Genussfotografin)

Teile das Rezept oder den Beitrag auf:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert