Gefüllte Paprika mit Hafer

Liebe Genussfreudige, viele Kochrezepte stammen noch aus unserer Geniessermanufactur und konnten noch nicht auf die neuen Gewürzmischungen umgearbeitet, bzw. neu formatiert werden.
Da unsere neuen Genusswerke an die Pasten angelehnt sind, lassen sich die Rezepte trotzdem schmackhaft zubereiten.
Wenn ihr Fragen zur Umsetzung habt, meldet euch gerne.

Gemüsig-leicht kommt dieses Gericht daher und ich habe es bewußt mit dem Schälhafer kreiert, das eine wunderbare Alternative zum Reis darstellt. Dieses Gericht läßt sich, außer im Schmortopf, auch hervorragend in der Tajine (ohne Backofen) zubereiten.

Das Rezept
für 2 Personen

Zutaten:
5 kleine Paprika (Farbe nach Geschmack)
125 g Creme Fraiche (vegan mit Sojasahne)
1 mittlere Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2 EL gehackte frische Petersilie
1/4 TL Chilipaste classic hot
2-3 EL Kräuter-Melange (alt. frische Kräuter nach Saison fein gehackt)
Salz, Pfeffer
150 ml Hafer
1-2 TL Vadagam
2 TL Ghee (vegan mit Pflanzenöl)
100 ml Wasser
1 TL Feine Würzpaste
1 Schuss Weißwein, alternativ Sojasoße
50 ml Sahne (vegan mit Sojasahne)

So wird´s gemacht
Hafer ins kochende, leicht gesalzene Wasser geben und 10 Minuten köcheln lassen. Danach in ein Sieb geben und restliches Wasser bei Bedarf abtropfen lassen.

Im gleichen Topf 1 TL Ghee schmelzen, bei milder Hitze das fein gehackte Vadagam zugeben und 2-3 Minuten ziehen lassen.
Alle Zutaten für die Füllung zusammenrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die vorbereiteten Paprikaschoten damit füllen.

Für die Soße im Topf die fein gehackten Zwiebeln und den Knoblauch im restlichen Ghee glasig andünsten, mit der Brühe ablöschen, Sahne und Weißwein oder die Sojasauce zugeben.
Sie können für die Soße auch weitere Gemüse wie Sellerie, Lauch, Karotten, Tomaten usw. verwenden.

Die Paprika nun in den Topf zur Soße setzen, Deckel drauf und ab damit in den auf 175°C vorgeheizten Backofen.
Ca. 30 Minuten die kleinen, ca. 45 Minuten die größeren Paprika mit geschlossenem Deckel garen.

Dazu passt ein herzhafter Salat der Saison, oder durchaus Kartoffeln, bzw. Kartoffel-Stampf.

Guten Appetit!

Tipp
Mit einem Pürierstab etwas vom Gemüse in der Soße mixen. So wird sie sämig und man erspart sich das Binden.

Für dieses Rezept benötigen Sie folgende Produkte:

 

Teile das Rezept auf:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert